26.01.18

Aktualität...

Bereits gestern aus dem Wintertrauma gekrabbelt wurde mein Programm für heute  - ja wie?
Verworren?
Grundsätzlich purzel ich vom sogenannten Zwetschgenbaum ins Gemüsebeet, doch nun klare Gedanken zu meinen Bücherstapeln fassen, gelingt mir nicht.
Vielleicht mehr als notwendig verfolge ich im Fernsehen politische und gesellschaftliche Themen, gestern Panorama im öffentlich, rechtlichen Fernsehen.

>>>daserste.ndr.de/Panorama

Gibt es nur einen grundsätzlichen Weg?
Will die Gesellschaft entweder Marktradikalismus oder Solidarität?

...und dann zum Schluss:
Die erschreckenden Antworten bei dem Preisausschreiben 1934 in ihrer Aktualität!
Es hat mich um den Schlaf gebracht.

Dabei hatte ich körperliche Erholung nach dem Umräumen nötig, Arbeit mit Büchern beansprucht nicht nur den Kopf, ich erinnerte mich an den Job im Kaufhaus, nur Jeans sind schwerer...

Die noch immer vorhandenen Bild- und Nachschlagewerke waren auf dem Boden gestapelt und nun gesichtet und sortiert - nach Größe ;).

Nur ein klitzekleiner Teil der Sammlung von Kochbüchern.

Das Beste!

Zurück zur aktuellen Problematik, geprägt von einer anderen Zeit - 
von der kaisertreuen Oma, die sich von ihrer kleinen Witwenrente ein Buch über Konrad Adenauer leistete,
von einem Vater, der im *Dritten Reich* seine Ideale vermittelt bekam und sich dem Wirtschaftswachstum ergab, den Erhalt in der Weiterführung des ererbten Hofes sah und auch da scheiterte.
Es ist nicht leicht...