24.12.18

Heiligabend!



ALLEN LESERN, FREUNDEN UND VERWANDTEN
WÜNSCHE ICH
EIN FRÖHLICHES WEIHNACHTSFEST
UND EIN GESUNDES 2019!
HERZLICHEN DANK FÜR DIE BEGLEITUNG DURCH DAS JAHR 2018!

20.12.18

Unsichtbar...

auf den Fotos, dabei war bestimmt ein dutzend Vögel an den Futterstellen, hängend an der Nusskugel, die Sonnenblumenkerne werden in den Lorbeerbüschen aufgehackt und zwischen dem Laub warten und suchen Amseln nach Brosamen.
Ein prachtvoller Fasanenhahn stolzierte über den Rasen und ich bin hin und weg - wage mich nicht zu bewegen.
Die Zeit zwischendurch zum Beobachten muss sein!
Ähnliches und gutes Gelingen bei den Vorbereitungen und Planungen wünsche ich Allen!

18.12.18

Zufällig

fällt mir die alte Hülle einer Musikkassette auf, mit Autogramm!
Die Erinnerung an ein Konzert in der *Großen Kirche in Bremerhaven* von den Bolschoi Don Kosaken unter der Leitung von Petja Houdjakov.
Nur mal den Tourneeplan ansehen und -
Trommelwirbel -
Karten bekommen.

Schon bin ich wieder verträumt und komme nicht voran mit dem Blogeintrag, höre die gewaltigen Stimmen und spüre russische Seele.


Läuft - Tränen...


12.12.18

läuft...

Endlich läuft es!
Zwischenstopp in Bremen, am Sonntag um 8 Uhr, die Gelegenheit für ein Foto von der Schweinegruppe in der Sögestraße ohne Touristen ;).

Keine Zugverspätung, Supereinladung ohne jede Kritik am Wochenende gehabt, hier bereits wieder erfreute Besucher und ein auf Wunsch gefertigtes Stirnband passt mit einer weiteren Nachbestellung.
Ideen für weitere Geschenke bekommen, auf dem Spielemarkt kenne ich mich nicht mehr so aus und bin von dem neuen *Stadt, Land, Fluss* (Vollpfosten) begeistert.
Neue Eieruhr hab ich auch im Adventskalender gefunden :).
Alles Gebäck wurde freudig mitgenommen, der Kopf ist klar und ich habe durchgeschlafen - so!
Wo steht das Klavier! :)

Am Nachmittag wird Biathlon/Wintersport übertragen und vielleicht hab ich dann die Weihnachtspost erledigt und bin noch entspannter.
*Wintersport* erst morgen, die Fernsehzeitung lief auch zu gut...

Noch 12 Tage und dann ist Heilig Abend!

Nur noch Fotos Hochladen ;)...

08.12.18

Marzipan

für mich, so naja...
Marzipan mit Butterflöckchen, gehackten Mandeln, Nüssen, Rosinen und Zimtzucker 
- im Apfel -

ohne Schale mit Vanillesoße serviert, köstlich!


Der Bratapfel
Kinder, kommt und ratet,
was im Ofen bratet!
Hört, wie’s knallt und zischt.
Bald wird er aufgetischt,
der Zipfel, der Zapfel, der Kipfel,
der Kapfel, der gelbrote Apfel.
Kinder, lauft schneller,
holt einen Teller,
holt eine Gabel!
Sperrt auf den Schnabel
für den Zipfel, den Zapfel,
den Kipfel, den Kapfel,
den goldbraunen Apfel!
Sie pusten und prusten,
sie gucken und schlucken,
sie schnalzen und schmecken,
sie lecken und schlecken
den Zipfel, den Zapfel,
den Kipfel, den Kapfel,
den knusprigen Apfel.
 Volksgut

05.12.18

Man nehme -

oder Frau sucht eine große Rührschüssel, plane viel Zeit ein und backe Neujahrskuchen nach einem alten Rezept.

Was folgt?
Die Suche nach Dosen um die Röllchen gut zu verschließen.
Danach die gründliche Reinigung der Küche und um den *Duft* aus den Poren, Haaren und Kleidung zu bekommen, große Wäsche.

Und los...
Auf der Post ist meine Päckchengröße ausverkauft, beim Einkauf vergesse ich die Muskatnüsse (zwingend notwendig, mir fehlt bei der geriebenen aus der Dose der Geschmack, Fehlkauf),
im Treppenhaus gibt es keine Steckdose, Kerzen mit Batteriebetrieb beleuchten meine adventliche Rennerei.

Wind gab es auch wieder, nochmals in den Garten um der Amsel die Laubblätter vom Rasen zu stehlen, unter Geschimpfe. Wenn der Tag hell wird sehe ich ihre Arbeit, von den Beeten die einzeln begutachteten Blätter wieder auf dem Rasen...
Was soll sie sonst auch machen?
Ich spendiere ihr nur Nahrungsergänzungskörner ;).
Alles übrige an Gartenbevölkerung ist auf Sonnenblumenkerne aus, der kleine Igel hat sich zum Winterschlaf zurückgezogen und alle Katzen aus der Nachbarschaft lieben meine trockene Gartenerde, grrrr…
Keine Nacktschnecken :) ;)!

Wunderbare Adventszeit!

02.12.18

2. Dezember


1. Advent! 
Kekse gibt es zur Kaffeezeit!
plus Schlagsahne!

29.11.18

Hier und da...

Die Zeit läuft mir davon!
Wenn dann noch das Treppenhaus dazwischen kommt mit all dem täglichen *Wissenswertem* - dann verbrenne ich mir den Gaumen beim Essen , weil richtig Hunger.

Es gibt Tage, die könnte ich mir ersparen...

Aber der Stadtbummel mit Enkelin hat richtig was gebracht, gegenseitige Beratung für Präsente zum Weihnachtsfest, etwas Mandelduft und Lichterschmuck als Auszeit.


Die Bremer sind schon recht derb mit ihren Bezeichnungen ;), diese Bremer Stadtmusikanten stehen in der Knochenhauerstraße, verabredet waren wir bei den Schweinen am Eingang zur Sögestraße und der mittelalterliche Weihnachtsmarkt ist an der Schlachte.

Foto von Mara!
Es dunkelte bereits und die Mühle am Wall zeigte sich wunderbar als Scherenschnitt!

Nur noch die Bahnfahrt überstehen, auf der Hinfahrt verhinderte ein vorausfahrender Zug die Weiterfahrt und zurück Stillstand durch eine Störung an der Signalanlage, lt. Durchsage.

23.11.18

kurz zwischendurch...

Ein paar vereinzelte Schneeflocken gab es und mein wärmendes neues Outfit  ist angebracht.
Die Kappe wird flach aufgesetzt und getragen, nicht einmal Zeit für ein vernünftiges Foto ;).
Heute hier und jetzt 0°C!

Das Rad ist wieder abholbereit, ein Loch im Schlauch lt. Diagnose, heute ist es nicht möglich, neuer Besuch!

Alles Gute, ob für helle und kalte Stunden oder kuschelige bei Kerzenlicht!

Nachtrag!
Fantastischen Kinofilm mit den Mädels gesehen...

17.11.18

Jachterliese!

Ein Titel von der Radfreundin verliehen, bedeutet:
Sie ist schon wieder unterwegs!

Absolut nicht mit dem Bambi vergleichbar, kein Ehrenpreis, keine Verdienste - leichte Kritik ;).

Das Rad nicht zu meiner Verfügung, auch der Garten lastet mich nicht aus, was bleibt:
Kochen und Backen!
War das wieder eine Jachterei bis ich alles beisammen hatte, zum Schluss fehlte mein ganz bestimmter Knoblauch und es wurde ein Rucksack voll nach dem Motto *wenn ich nun schon einmal da bin*…

Dann war ich mit Freundinnen zum Frühstück bei >>>Stagges, danach fiel das Mittagessen aus :).

Suppengrün und Querbeetsuppen wurden eingefroren.
Omas Quarkapfelkuchen wurde ausprobiert und kam in den Tiefkühler.
Stückweise...

Für einen Schokoladenjunkie in der Familie wurde Schokoladenkuchen getestet,
der wollte sich nicht recht aus der Form lösen, also auch nur stückweise ;).
Auf bewährtes kann ich dann noch zurückgreifen und ein 
>>>Eierlikörkuchen präsentierte sich 
im Ganzen!

Ein weiteres
Prachtstück ist mit den Maßen 80 x 180 cm inzwischen fertig.
Das Garn würde noch für ein Mützchen reichen... 






14.11.18

Es blättert...

 auf immergrüne Büsche,
 Rasen
 und auf Beete.
 >>>Der beste Gärtner!

Jeden 2. Tag bin ich im Garten, es nimmt kein Ende.
Igel und Vögel fühlen sich wohl und das ist wichtig.
Nur das Eichhörnchen scheint gut versorgt zu sein, meine *Nußecken* hat es noch nicht gefunden.

11.11.18

platt!

Nicht ich bin platt, das Hinterrad,
da stehe ich mit Helm und Regenbekleidung und gut in der Zeit für eine Einladung und es bewegt sich so merkwürdig, mein Fortbewegungsmittel ist im Streik!
Der Hol- und Bringservice war nach meinem Anruf sofort bereit, aber wenn meine Unabhängigkeit in Frage gestellt wird, wenn Pläne in eine andere Richtung gehen - ändert sich mein Puls.

Es wurde ein fröhlicher, langer Nachmittag ;), mein Dank an die Gastgeber!

Ebenso danke ich den Verantwortlichen am Freitag,
*Ein Licht für Menschlichkeit*
in Osterholz-Scharmbeck, eine berührende Aktion und einwandfreie Organisation!

Dieser *Apfelbaum* wurde vom Nachbarn gepflanzt...
Allen wünsche ich einen feinen Sonntag!



08.11.18

So oder so - Sekt oder Selters!

Vorgestern auf dem Weg zum Bahnhof - Nebel!
Auf dem Anzeigeband: Verspätung, da ich aber zu früh war bekam ich den früheren Zug, 
wegen der Verspätung. ;)
Arbeiten fanden am Fahrkartenautomaten statt, gut vorbereitet hatte ich ein Ticket,
der grüne Punkt am Stempelautomaten signalisierte alles in Ordnung,
haha - Schlitz war verstopft, Freifahrt.

So mit war ich recht früh in der Großstadt und das Gewühle hielt sich in Grenzen.
Viel gesehen, erledigt und abgehakt!
Trotzdem behaupte ich:
Lieber einen ganzen Tag auf dem Feld und Kartoffeln aufsuchen, es ist nicht so anstrengend.

Vor der Rückfahrt dann auf dem Bahnhofsvorplatz eine große Menschenmenge und erstaunt sah ich die Bedürftigkeit von Menschen, in langen Reihen standen sie an, bei den

Die Winterkirche der Liebfrauenkirche war mir bekannt, es gibt die Bahnhofsmission und wir hatten erst Monatsanfang...
Bedrückend und mein Falafel-Rollo für 3€ wurde zum Luxus.

Gestern nun Sonnenschein und nach weiteren notwendigen Besorgungen die Erholung, Ruhe und Zufriedenheit.

05.11.18

Täuschung ;)

Es ist etwas anderes in den Behältern als das Etikett vorgibt!
*Sommersüße* Blumensamen und ein paar vorsichtig getrocknete Tomatenkerne*,
dabei unbedingt die Empfehlungen von Freunden und im Netz beachten.
Küchenkrepp ist keine gute Idee gewesen ;).

Dieser Garten bietet keinen Platz für einen Apfelbaum, trotzdem halte ich es mit der Legende - Martin Luther zugeschrieben:
Auch wenn ich wüsste, dass morgen die Welt zugrunde geht, 
würde ich heute noch einen Apfelbaum pflanzen.

Geruhsamen Winterschlaf und Hoffnung auf den nächsten Sommer...

Vergessen zu erwähnen,
der Freimarkt ist vorbei - geht auch ohne mich...


02.11.18

Schöner Novemberbeginn!

Licht und Schatten vor dem Fenster.

Nachschub an Äpfeln, 
die geschmacklich neutralen aus dem Supermarkt werden mit ein paar Gartenäpfeln zusammen zu köstlichem Apfelkompott.

Kurzfristig überfiel mich gestern die Putzwut weil die tiefstehende Herbstsonne in alle Ecken schien ;).
Wo kommt nur der ganze Staub her?
Ein angenehmes Novemberwochenende wünsche ich *Allen*!

30.10.18

Mindestens

3000 Schritt, dreimal an und ausziehen, einkaufen und jetzt schmeckt mir der Kaffee ganz besonders gut.
8.45 Uhr nüchtern in der Arztpraxis, eigentlich eine Horrorvorstellung für mich, d.h. ohne mein geliebtes Frühstück quer durch den Ort und vorher keine ordentliche Beschäftigung weil ich nicht verschwitzt auf der Couch liegen möchte.
Nun wieder raus aus dem Sonntagsstaat und den Rentneralltag genießen, etwas frisch war es unterwegs, doch der Schirm wurde nicht benötigt.
Mein Ergebnis gibt es in 2 Tagen, wie üblich:
Für eine Frau in ihrem Alter haben sie hervorragende Werte!
3x auf Holz klopf!

28.10.18

Sonntag -

und bereits der 3. Tag in Folge ohne Dachdecker, die Kopfschmerzen waren unangenehm, witterungsbedingt.
Vermutlich haben sich alle noch einmal im Bett umgedreht und die geschenkte Nachtstunde geschlummert, während ich bereits die Kaffeemaschine angestellt habe und die Sendung Wunderschön vom HR ansehe.
Das Taubertal mit seinen schönen Fachwerkstädtchen und dem 5-Sterne-Radweg.
>>>adfc-radtourismus.de/liebliches-taubertal/

Zum Stricken ist es noch zu dunkel, es ist noch Zeit genug. Es warten nur Äpfel heute auf Verarbeitung, ein Tag zur freien Verfügung ;)!

26.10.18

Ausgleich

Gegenwind... gestern auf der Tour zum Geburtstagskind (17 J.), 
leider nicht mehr ganz so kräftig auf dem Rückweg.

Überraschend mildes Wetter, dabei hab ich mich mit Fliedersaft eingedeckt - zur Prophylaxe...
Zum Wochenende soll nun die Kälte kommen, dann lohnt sich die Gartenarbeit wieder.
Drei Säcke mit Laub sind bereits wieder gefüllt.

Die Nächte werden kürzer und kälter und in Achim der Blick auf die Weser frei.

24.10.18

Zahlen

Erstaunen kürzlich in großer Runde über unsere Höchstgeschwindigkeit während der Elberadtour, zwar hatten wir auch kurzfristig *wow* gesagt und den Tacho verglichen.
Stimmt!

Es waren die *steigungsintensiven Elbhöhen* von 13%.

Wenn wir nun schon bei den Zahlen sind:

Aufregung um den Staatshaushalt in Italien, die pro Kopf Verschuldung beträgt 40 000€,
also rechnen.
Im Jahre 2014 waren es in Deutschland 25 320€.
>>>Liste_der_Länder_nach_Staatshaushalt

Statistik: Jeder 40. Deutsche ist Millionär...


22.10.18

Warm und schön!

Italienische Wolle:
60% Schurwolle, 10% Yak, 10% Alpaca, 20%Nylon,
in schwarz
&
handgefärbte
70% Merino, 15% Yak, 15% Alpaca.

Es sollen Mützen werden, genauer - Beanies.
Der Modetrend ist Strickgarn mit Farbverlauf.

"Es sind Harmonien und Kontraste in den Farben verborgen, 
         die ganz von selbst zusammenwirken."                          
Vincent van Gogh

Ich hab keine Langeweile...


Verhungern werde ich auch nicht ;).
Brioche gebacken!

18.10.18

Unübersehbar

war der Erntesegen am Elberadweg.

Hier fuhren wir praktisch durch Birnenmus.

Diese Aufnahme ist der zeitweiligen Begleitung gelungen (Danke Petra)!
So ziemlich durch alle Sorten haben wir uns durchprobiert...

Einzig auf >>>burg-lenzen konnten wir einen Hinweis finden:
 *Das Obst ist für die eigene Küche bestimmt!*




14.10.18

Es grünt...

immer noch, hier die Geburtstagsrose im Garten bei mir.

Unterwegs


auf dem Weg nach Neuenkirchen um eine ehemalige Mitbewohnerin zu besuchen.
Nun in Farbe ;)!




Bereits auf dem Rückweg kündigte das Handy eine Anfrage an, schnell essen (ungewohnte Zeit um 14,30 Uhr), lüften wegen dem Fischbratgeruch, dann mit dem Großneffen einen Plan besprechen.
Ich stricke und er fertigt die Etiketten von dem Mindestenslabel ;)!

11.10.18

Der Fluß

Die Elbe erschien uns mehr als Flüsschen, bedingt durch den geringen Wasserstand und von der Außenweser bin ich andere Dimensionen gewöhnt.

In Dresden nicht viel mehr als ein Stadtgraben ;).
Auf der Strecke ergaben sich immer wieder neue An- und Ausblicke...

 Die Bilderfolge nun vom Süden zum Norden,
also flussabwärts...














Durch das Anklicken öffnen sich die Fotos!