30.01.21

Siehste woll!

 Schnee

Echter Schnee ab Mittag und es schneite weiter, blieb liegen und am Abend spurte ich :).


Der Verkehr ist hier im Norden eingeschränkt.

Die Handball - WM in Ägypten präsentierte Klasse, Finale:
Schweden - Dänemark
am Sonntag!

Allen ein guten Januarschluss und achtsam bleiben!

27.01.21

Pasta

 Da sollten Reste verwertet werden und ergaben neue...


Die Tagliatelli sind weg, 2 Mairüben, 1 Paprika und Champignons warten auf weitere Verwendung.
Von der bunten Pfanne ist eine Portion eingefroren, drin sind außerdem Zucchini, Zwiebeln, Knoblauch, Kirschtomaten aus der Dose um mit dem Saft alles abzulöschen und Rosmarin (fein gehackt) aus dem Garten.

Die Obstschale ist auch befüllt - nur der Schnee lässt auf sich warten.
Meine Vorsorge um frische Vitamine war nicht unbedingt nötig.
Schaden wird es nicht ;)!

>>>Politische Karikaturen vertreiben mir die Zeit, neben Reisen mit Hilfe des Internet. Gestern war ich in Franken, im Kaiserbachtal und auf dem  Gerlospass.
Fast beruhigend - die Berge sind noch da, nur gefühlt geht sehr viel den Bach hinunter.

Beim Handball warte und suche ich nun Übertragungen vom Viertelfinale, die Deutschen sind leider raus.
Notfalls bleibt mir der Schnippelsport in der Küche...



23.01.21

Kein Glatteis und dennoch heute nicht auf Tour.

Vor drei Jahren bin ich extra zum Geburtstag einen Tag früher angereist, nun sind die Straßen frei, die Bahn fährt auch, es werden nicht einmal mehr Einladungen ausgesprochen ;).

Kalt  und sonnig war es gestern auf dem Wochenmarkt.


Sehr erfolgreich war mein Einkauf, den Grünkohl gab es für *umme*, doch die Bitte um Rückmeldung nach dem Versuch.
Hm...
Er sah so gut aus, wurde kräftig gewaschen und auf Tüchern extra getrocknet, es gibt Fotos.

Da ist etwas gründlich schief gegangen, Umluft war schuld und die Köchin. Vorgegeben waren 10 - 20 Minuten, mein Ergebnis ist in 8 Minuten entstanden. Ich werde es nochmals versuchen, brauche neues Material :).
Es war anders gedacht - >>>Rezept!

Allen wünsche ich viel Glück an diesem Wochenende und feine Geburtstage!




 





21.01.21

Sport

Körperlich und geistig ist Sport eine Herausforderung, auch Erwerb der Utensilien und die Pflege, z.B. der Laufschuhe.


Frisch aus der Waschmaschine, bis auf die neuen Hilfiger (mehr Status als Dienst ;))

Sport war immer Thema in der Familie, oft mit Diskussionen...
Organisation, Pflege der Sportsachen, Fahrdienste und eigener Spielbetrieb in einer Mannschaft hatte es mir irgendwann verleidet.
Hatte die Lieblingsmannschaft verloren hing der Haussegen schief!

Nun kann ich schon lange allein entscheiden über Fernsehprogramm und Sportart, es gibt Spielfilme und Musikprogramm und ein enormes Nachholbedürfnis.

Begeistern kann ich mich zur Zeit für den Handball, bereits die Europameisterschaft im letzten Jahr zeigte schnelles, dynamisches Spiel,  fordert Reaktionen da sich die Situation jede Sekunde ändert.
Durchsetzungsvermögen, Körperbeherrschung und Ästhetik begeistern mich.
Die Teilnehmer der WM in Ägypten sind alle auf einem sehr guten Niveau, fast gleichwertig und die Ergebnisse zeigen es.
Ehemalige Nationalspieler als Experten geben dabei ihr Wissen weiter, nicht nur die Nennung von Namen und Nummern und somit vermitteln sie das Gefühl der Zugehörigkeit.

Trotz aller Kritik am  Mannschaftssport in der Coronazeit, wo uns Normalsterblichen ;) fast alles verboten ist, gibt es Brot und Spiele fürs Volk dank der Medien.
Die Vermarktung der Spieler, ebenfalls strittig, beinhaltet ein kurzes Verfallsdatum ;).






18.01.21

Prickelnd

 zeigte sich die Kälte auf der Haut.

Es sollte eine kleine Runde werden, doch nach kurzer Zeit fühlte ich mich wohl, die Schuhe waren eh fertig - also weiter...
Handschuh haben ihre Berechtigung auch ohne Rad, Fingerkälte war ich nicht mehr gewohnt beim Laufen und schließlich sollten die Arme, Schultern und Gelenke ebenfalls Freude an der Bewegung haben.
Die Wege waren nicht festgefroren, der sparsame Flugschnee tauten gleich und die nächste Runde wird auf befestigten Straßen gemacht.
Die 2 guten Laufschuhe kommen in die Waschmaschine.

Auf den zerfahrenen Ackerwegen gleicht das Laufen einem Balanceakt und Slalom um Pfützen zugleich. Ein verstecktes Sonnenblumenfeld hab ich gefunden, es wäre im Sommer eine Versuchung gewesen.

Die nicht so verlassenen Weiten in meiner Umgebung sind hoffentlich an den *normalen* Wochenarbeitstagen nicht so überlaufen, ich werde menschenscheu :).

14.01.21

Frost.

 Die Hände bis zum Ellbogen in den Taschen, schnell gehen um nicht zu frieren und keine Fotos...
Nicht angekündigte Pflegearbeiten an den Eichen im Garten fanden am Wochenende statt, plötzlich segelte ein Riesenast direkt am Küchenfenster vorbei. Das Leben ist eh gefährlich zur Zeit, was soll ich mich über Hobbyarbeiter mit einem Mietsteiger und überhaupt aufregen.
Meine bescheidene Frage ob das Holz liegenbleibt oder mitgenommen wird wurde bejaht und gut.
Kopfhörer und besser.
Die Luft gehört allen ;).
Die Hausverwaltung auf den Mond.

Von dem Gartengrün zu
den vegetarischen Klopsen, sie sind mir gelungen. 

Das Rezept hab ich aus den >>>Seelenfarben.


Überraschend gut waren sie am nächsten Tag, die Beilage war farblich ähnlich, statt Wirsinggemüse einen Blattsalat.

Wintersport und Handballweltmeisterschaft erfordert meine Gegenwart am TV und eine gute Organisation. Vormittags laufen und geschäftliche Erledigungen, bestenfalls in Kombination und danach Wohlleben.

12.01.21

09.01.21

Er ist da

Mein Wandkalender mit den Traumschiffen!  

Im Januar zeigt sich die Brigg Trekronor, Heimathafen Stockholm, Schweden.


Für Liebhaber und Sehleute hoffe ich auf 
Organisieren möchte ich zur Zeit kein Event, doch an diesem teilhaben.

Wer die Möglichkeit bekommt die stolzen, wunderbaren Schiffe zu erleben, wird den Zauber nie vergessen.

05.01.21

Abhängigkeit

Ein fester Begriff mit unendlichen Weiten...
Gestern zeigte der ARD zu später Stunde die Gefahr der gesellschaftlichen Toleranz gegenüber der >>>Droge Alkohol.
Da hab ich es sehr leicht, das Zeugs vertrage ich nicht und wer so leidet wie ich mit einem Kater, lässt künftig die Finger vom Alk.

Komme ich nun zu den Weiten der Abhängigkeit, deutlich spürbar in diesen Zeiten. Es fehlen Kontakte, Angebote von Vereinen, Religionen, Kommunen usw., kein Shoppen, keine Feiern, keine Reisen und keine Einkehrmöglichkeiten unterwegs.
Sollte mein W-Lan ausfallen, dann - grabe ich den Garten um :).

Bei >>>Wikipedia erschreckend definiert.

Einwandfrei habe ich zu viel Zeit, also begebe ich mich auf Suche nach vereinzelten Socken oder unvollendeten Strickwerken.
Die Malerei wurde gecancelt, spätestens nach diesen Fernsehbeiträgen:

Das Buch über das Mädchen mit dem Perlenohrring hab ich vor Jahren gerne gelesen...




02.01.21

Das neue Jahr

Hier begann es mit Raketen und Böllern, ob mehr oder weniger übersteigt meine Kompetenz. Mit vielen guten Wünschen, Konzert, TV und einem Film über Maria Theresia hab ich den Silvester gut überstanden.

Mit den Wünschen ging es dann am Neujahrsmorgen weiter und dem Ansetzen eines Hefeteiges für Krapfen, die 
bereits fertig, nur mein haariges Schönheitsprogramm brauchte noch Zeit um zum Neujahrskonzert rechtzeitig entspannt meinen Platz einzunehmen.
Ab 13 Uhr mit Kopfhörer, vielleicht möchten einige Mitbewohner noch Schlaf nachholen und ich keine gespielte Note überhören.
Was für eine machtvolle Musik, fantastisch übertragen in Bild und Ton!

Beschwingt und leichtfüßig wurden die Glücksbringer ausgebacken.

Ein gutes 2021!