30.10.16

guten morgen!


die zeit
der uhrumstellung,
der warmen herbstfarben,
reichlichen bunten blätter,
der wärmenden suppen
und eintöpfe,
der erinnerung,
der bücher
und für süsses oder saures.

28.10.16

26.10.16

eine freundin,

eine schulfreundin brachte heute die geteilte funkie, vor jahren bekam sie die originalpflanze von mir.

der standplatz war bereits vorbereitet und im nächsten jahr hab ich einen grüne ecke.
erstaunlich schnell hat der *maler herbst* farbkleckse gesetzt.

22.10.16

zu ihrer

SICHERHEIT!
die ansprache kannte ich noch aus israel, es kam mir bekannt vor...
mit rucksack keine chance in die bierzelte zu kommen, taschenkontrolle!
höflich - doch konsequent durchgezogen.
*ischa freimarkt*
>>>radiobremen.de
der umzug!

mindestens einmal ist muss!
zuckerwatte, mutzenmandeln, eis wie sahne (schlackermaschüü), bier, bratwurst, steak, lakritzstangen, babbeler* und gebrannte mandeln - uns ist nicht übel geworden.
die rasanten fahrgeschäfte wurden bestaunt, die bunten lichter eingesogen und es reicht bis zur osterwiese.
*zur erklärung, auch für mich:
der längste hustenbonbon der welt :)!


an der tasche noch die sicherungsbändchen.
gestern dann zur geburtstagsparty mit livemusik und die nächste einladung steht.
es könnte uns schlechter gehen ;)!

19.10.16

mal wieder stadtluft!

raus aus der bäckerei
(eigentlich mag ich gern all die leckeren
kuchen nachbacken)  hier z.b.:
>>>buttermilch-kokos-kuchen
altbekannt, etwas in vergessenheit
geraten.
und  raus aus der provinz!



angesagt war haar- und nagelstudio!
dazu ein schnuppern an der neuen herbstmode.




angeblich sind in der kommenden
saison *rottöne* angesagt.
nur für ganz mutige mit
kupferhaaren ;).







ein ganz klein wenig hab ich auf dem bahnhofsvorplatz vom *bremer freimarkt* mitbekommen,
der duft ist sehr verführerisch.
der nächste besuch ist geplant...

früher war es für eine *lüttje burdeern* nicht so einfach sich in der stadt zurecht zufinden, im zweifel konnte ich mich immer an eine bremer hanseatin, damals eine typische dame mit hut, wenden und auskunft bekommen.
ich frage immer nochmal - nur das aussehen hat sich mächtig verändert.
vermutlich sind die eleganten damen von damals mit ihrer limousine im parkhochhaus (und ich nicht) oder zur zeit im wellnessurlaub. einige sah ich im *kaffee knigge* in der sögestrasse, dort mache ich keine pause, kuchen - siehe oben - hab ich reichlich im haus.

17.10.16

oktobersonntag!

diesig -
mit einer kurzen mittagssonnenpause.
eine thujahecke mit wellenschliff,
nur das rauschen
der brandung fehlt...
in der siedlung gibt es
wahre künstler mit der heckenschere.







der nebel verschluckt
hund und
motorisiertes frauchen,
geräusche
sind nur gedämpft
hörbar.










schön ist es hier...















ein platz
zum hängenbleiben!






allen eine wunderbare woche mit der möglichkeit gutes zu entdecken!

15.10.16

insel

zur zeit träume ich vom inselglück.

alles ist still im haus, kein sturm, kein regen, ganz allein tippsel ich hier auf meiner kleinen lichtinsel und dabei kommen die unglaublichsten gedanken...
wenn es hell ist, also tagsüber, dann überdenke ich den speiseplan, was fehlt und all die leckeren dinge die hier auf dem läppi verlinkt sind. gestern frohgemut mit dem einkaufszettel aufs rad und los - neee stopp - saukalt...
dann wird für stunden die *boshi* gesucht, dieser dünne unvorteilhafte schlauch, der unter dem schutzhelm getragen werden kann. gefunden hab ich ihn in der gepäcktasche, dort wo er auch hingehört.
anfang november ist der termin für die radinspektion und danach wird es auch winterfest eingemottet.
in diesem sommer hat es nicht viel kilometer gebracht, ein tip für den händler:
die kilometerzahl auf dem inspektionszettel vermerken!

es ist immer noch ruhig, kein auto, kein hund, kein huhn und hahn...
nur der kühlschrank springt an :).
gleich öffnet der *nettoladen* in der nachbarschaft, die brötchen werden aufgebacken und die ersten kunden werden sich auf den weg machen.
ich nicht, wir hatten bereits ernährungslehre in der schulzeit und vor brötchen wurde gewarnt.
gemerkt hab ich mir, der brötchenbrei verstopft die darmzotten (was auch immer das sein mag).
im urlaub gestatte ich mir diese ungesunde lebensweise ;) ohne beschwerden.

also weiterträumen, von einem gedeckten frühstückstisch oder gleich das frühstücksbuffet im extrablatt (ney)  oder im surfcafe...

12.10.16

die kraniche

in unserer region:
ca. 10 000 im günnemoor/teufelsmoor als schlafplatz.
ca. 30 000 in der diepholzer moorniederung!
das unglaublich berührende erlebnis den anflug zu beobachten kann ich nur empfehlen.

informationen gibt es bei den *links*:
>>>nabu/aktuell

>>>bund

>>>naturgucker

zu den vögeln des glücks bei >>>wikipedia!

09.10.16

hm...

lecker!
nach der zwetschgenzeit kommen die äpfel, heute holsteiner cox auf hefeteig.
eignet sich hervorragend zum einfrieren, doch frisch und warm ein genuss!
bald beginnt die weihnachtsbäckerei, vorher wünsche ich uns noch wunderbare goldene oktobertage!
>>>nabu - der kranichzug...
es ist etwas früher in diesem jahr!

07.10.16

das ladegerät

bekam die schuld!
nach dem aufladen blinkte rot und grün gleichzeitig, also ein fall für meinen kundendienst.
bei
>>>zweirad-heiko-wellbrock
konnte ich heute beruhigt mit einem originalladegerät in den
*hm* herbst starten.
es ist bereits socken- und sofazeit - leider...
nachtrag:
bereits alles ordnungsgemäss verstaut!

04.10.16

zwischendurch...

die passende tasche hab ich nun.
spässle zwischendurch, rad in der werkstatt, lesebrille gestern auf dem kindergeburtstag vergessen und schlecht geschlafen.

01.10.16

lupine



was die nacktschnecken nicht schafften
wird nun von läusen erledigt.
diese winzlinge sind auch nur auf meine lupinen fixiert...

im mai 2010 auf der ostseite meines hauses!