14.09.17

Meine Eichen

stehen noch, Fotos werde ich im Verlauf des Tages liefern.



Einige Blätterhaufen sind in Sicht, merkwürdig war der Garten gestern, kein Vogel ließ sich sehen oder hören.




Die >>>stadtfeuerwehr-osterholz-scharmbeck
meldete diverse Einsätze.

Ich hatte mein Ausweichprogramm *kochen* und *essen*.
Bereits am Mittag gab es eine Nudelpfanne und als Dessert die besagte Holunderbeersuppe - lecker.
Zum Abend probierte ich ein neues Rezept:
Crostini mit Avocado und Ziegenkäse, aus ich koche.at!
Den Rest Suppe als Nervennahrung hinterher...

Also heute genügend Gelegenheit die zu vielen Kalorien zu verwerten in Form von Energie.

Jetzt ein heißes Bad!

Kommentare:

  1. Moin liebe Kelly,
    ich hatte gestern auch etwas Angst, daß dieser Riesenbaum direkt vor meinem Wohnzimmer kippt - die Äste kamen sehr gefährlich nahe - habe mich auch nicht auf den Balkon davor getraut. Von meinen Vögeln war auch nichts zu sehen. Heute hat sich das beruhigt, soll aber nachmittags wieder anfangen.
    LG Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helga,
      die Ängste sind mir aus meinem *Penthaus* noch bekannt, jetzt sind es Eichen mit Pfahlwurzeln und nicht so gefährlich und direkt unterm Dach wohne ich nicht mehr zum Glück.
      Wird deine Wohnsituation sich nun bald ändern und bessern?
      LG Kelly

      Löschen
  2. Das erste Foto hat was, liebe Kelly. Es hat mich gleich angesprochen. Gefällt mir.

    Hier stürmt es jetzt auch wieder ganz schön heftig. Schön zu sehen, wie die Wolken ziehen.

    Ein lieber Abendgruß zu dir,
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Andrea,
      mein Hintereingang ist geschützt und dennoch kullerten die Eicheln bis zur Tür.
      Hier hat es sich beruhigt und bei Sonne machte der Garten nach ein paar Stunden wieder Freude...
      LG Kelly

      Löschen
  3. Habe heut im Radio gehört, dass es bei euch mächtig gestürmt hat. Werde dann auch gleich noch Nachrichten schauen. Eine Naturkatastrophe jagt dieses Jahr die nächste, es ist ein verrücktes Jahr.
    Bleib schön drinnen. Essen macht mehr Spaß als davon fliegen :-)
    Liebe Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lach*
      Moin Kerstin,
      fliegen können wir nur in der Nacht zum 1. Mai!
      Gefährdet waren nur die belaubten Bäume, zu viel Widerstand.
      Bevor ich ins Grübeln komme suche ich Beschäftigung und zwar wohlweislich im Haus.
      Einige gute, erfreuliche Nachrichten könnten wir in diesem Jahr wirklich gebrauchen!
      LG Kelly

      Löschen