21.07.16

sprichwörtlich,,,

über stock und stein *grins*!
so könnte ich die vorgabe von einer stunde lt.google maps nicht einhalten.
das >>>Cafe-am-Meyenburger-Muehlenteich
mit neuer pächterin,
 sollte für ein treffen der geeignete ort sein und ist grad an heissen sommertagen das ziel von vielen radlern.
die umgebung ist sehr reizvoll und die geschichte vom kleinen wassermann passt hier absolut, eine ähnlich schöne  lokation fand ich einmal in franken.
also neuer anlauf und vielleicht neues glück am nächsten sommertag ohne regen...

heilende kamille am wegrand!

Kommentare:

  1. Moin,
    Kamille gab es früher auch hier, aber da war es noch Dorf und jetzt ist es Stadt, da wurde alles plattgemacht.
    LG Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es gibt noch einen weiteren trend, vor allem in den dörfern:
      tulpen und narzissen von den landfrauen gesetzt, klein holland :(. mohn, kornblumen und unsere anderen wildkräuter sind mir lieber. alles gleicht sich an, wie in einer fussgängerzone mit den geschäften...
      lg kelly

      Löschen
  2. Über Stock und Stein gibt es auf unseren Radwegen hier auch öfter.
    Da heißt es dann schieben.
    LG Anette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. also bin ich nicht allein betroffen ;).
      es war keine ausgewiese radwanderstrecke - es gibt einen neuen versuch...
      lg kelly

      Löschen
  3. Man wundert sich, wenn Wege, die auf den Karten eingezeichnet sind, auf einmal blockiert werden von massenhaft abgeholzten Baumstämmen und Steinen. Manchmal sind sie nicht begehbar, weil schwere Maschinen alles kaputtgefahren haben.
    Natürlich weiß man, dass im Wald hin und wieder mal "aufgeräumt" werden muss, aber diese Rundumschläge müssen meiner Meinung nach nicht sein.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja - diese breiten randstreifen an alten heerstrassen wurden mir früher so erklärt:
      schlaglöcher wurden umfahren und somit nicht nutzbar als wirtschaftsfeld.
      ein schweres e-bike durch den wald tragen ist kein vergnügen.
      lg kelly

      Löschen
  4. Hier sind die in der vollen Sonne liegenden Ränder an Straßen und Wegen momentan voll mit blau blühenden Zichorien. Die sind mir, als ich vor Jahren hier her kam, damals direkt aufgefallen. Im Norden sah ich die eigentlich garnicht.
    Aber in der Häufigkeit, wie in diesem Jahr, gab es sie nie.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. moin gisela,
      ich musste die suchmaschine aktivieren, ja diese blauen blüten sind mir auch nur aus dem urlaub in franken bekannt, den namen *Zichorien* werd ich mir nun merken.
      danke!

      Löschen