11.08.16

lichtblick!

und so wird weitergewurschelt...
das wetter wird durchwachsen bleiben, schlechte nachrichten erreichen mich, die olympischen spiele und erfolge gibt es häppchenweise und der versuch drei freundinnen im rentenalter zeitlich zu treffen scheitert bereits am telefon.
da wird ein zahnarztbesuch zum lichtblick, denn es gibt sie doch noch, die helfer der menschheit mit freude an der arbeit und nicht nur dem vorherrschenden gedanken an eine gewinnmaximierung.
doch seit gestern überlege ich deren existenzmöglichkeit, den kindern werden dank der *forschung* und vielfältigen hilfsmittel zur kariesprophylaxe die zähne bis in das hohe alter erhalten bleiben und nur regulierung von fehlstellungen und ähnlichem kosmetischem sichert den lebensunterhalt von vielen praxen nicht - oder?
früher reichten hier in der stadt, ohne all die pflege einige (da reichen die finger zum nachzählen) zahnärzte, nun gibt es grosse gemeinschaftspraxen mit viel personal in jeder strasse...
nun - es ist nicht mein problem, leider beschäftigen mich ungelegte eier - dabei sollte ich langsam lernen:
"mit der zeit erledigt sich einiges von allein!"
der wahlspruch eines früheren nachbarn.


Es ist verrückt,
alle Rosen zu hassen,
nur weil dich eine gestochen hat,
oder auf alle Träume zu verzichten,
nur weil sich einer nicht erfüllt hat.
Der kleine Prinz