05.08.16

wollen die ins haus?

da blödel ich herum mit meiner gartennachbarin und spreche von der rache des schneckenkönigs...

bah - ausbrecher und falsche richtung gewählt.
hab mich doch ein wenig geekelt!
übrigens im hintergrund die funkie, lieblingsspeise der nacktschnecken, steht auf einer insel im oskarmülleimer.
nur mit einer fähre zu erreichen grrrrrr.

Kommentare:

  1. Huhu Kellymaus :-).
    das würde mich auch ekeln, wenn solche Monster im Haus wären. Die kannste nur mit ner Zange rausschmeissen.
    LG Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sie waren noch draussen und anfassen geht nur mit gartenhandschuhen...
      ich hatte das schneckengefängnis mit grün versorgt und den deckel nicht gut verschlossen,
      und - erst gestern die scheiben geputzt, ärgerlich.
      schleimige grüsse ;)!

      Löschen
  2. Moin kelly,
    widerlich, diese schwarzen Monster...!
    Mit "nackigen" Händen könnte ich die auch nicht entsorgen.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die kriechrichtung gibt mir rätsel auf, eigentlich suchen sie ein dunkles plätzchen für den tag.
      vielleicht verzauberte prinzen wie beim froschkönig?
      fröhliche, hoffnungsvolle grüsse!

      Löschen
  3. arme Kelly,
    zum Glück ktabbeln Schnecken keine Haudwände hoch :-). Da bin ich sicher vor.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh - da hab ich ein altes beweisfoto für eine unternehmungslustige hauswandschnecke...
      wo gibt es sicherheit?

      Löschen
  4. Gestern hab ich beim Rückschnitt von Buschwerk ein paar von den Biestern in die ewigen Jagdgründe befördert!

    LG
    G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wir schaffen das...
      angeblich wurden die braunen durch gemüseimporte eingeschleppt, die schwarzen nacktschnecken gab es hier schon immer, nur diese schäden sind mir neu.
      herzliche grüsse!

      Löschen
  5. Bäh - ein Riesenexemplar. Kater Theo schnupperte neulich am Glas, in welches ich die Schnecken einsammelte. Aber fressen wollte er sie nicht :-)
    Liebe Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. inzwischen werden die viecher schon eingetuppert, die marmeladengläser sind verbraucht...
      etwas weniger heute, selbst den schnecken ist es zu feucht. lg kelly

      Löschen