15.10.16

insel

zur zeit träume ich vom inselglück.

alles ist still im haus, kein sturm, kein regen, ganz allein tippsel ich hier auf meiner kleinen lichtinsel und dabei kommen die unglaublichsten gedanken...
wenn es hell ist, also tagsüber, dann überdenke ich den speiseplan, was fehlt und all die leckeren dinge die hier auf dem läppi verlinkt sind. gestern frohgemut mit dem einkaufszettel aufs rad und los - neee stopp - saukalt...
dann wird für stunden die *boshi* gesucht, dieser dünne unvorteilhafte schlauch, der unter dem schutzhelm getragen werden kann. gefunden hab ich ihn in der gepäcktasche, dort wo er auch hingehört.
anfang november ist der termin für die radinspektion und danach wird es auch winterfest eingemottet.
in diesem sommer hat es nicht viel kilometer gebracht, ein tip für den händler:
die kilometerzahl auf dem inspektionszettel vermerken!

es ist immer noch ruhig, kein auto, kein hund, kein huhn und hahn...
nur der kühlschrank springt an :).
gleich öffnet der *nettoladen* in der nachbarschaft, die brötchen werden aufgebacken und die ersten kunden werden sich auf den weg machen.
ich nicht, wir hatten bereits ernährungslehre in der schulzeit und vor brötchen wurde gewarnt.
gemerkt hab ich mir, der brötchenbrei verstopft die darmzotten (was auch immer das sein mag).
im urlaub gestatte ich mir diese ungesunde lebensweise ;) ohne beschwerden.

also weiterträumen, von einem gedeckten frühstückstisch oder gleich das frühstücksbuffet im extrablatt (ney)  oder im surfcafe...

Kommentare:

  1. Moin,
    dann träume mal weiter :-). Frühstück ist bei mir eine Scheibe Toastbrot. Heute soll es aber etwas wärmer werden.
    LG Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. der bissige ostwind war durch, trotzdem küchendienst um das frühstück zu sichern hab ich marmelade gekocht.
      lg in den sonntag!

      Löschen
  2. Ich mag Brötchen. Aus gesundheitstechnischen Gründen gibt es die bei mir selten. Zum Frühstück gibt es Haferbrei. Soll ja gesund sein. Aber wer weiß, was der so alles zu kleistert :-) Besser nicht drüber nachdenken und alles in Maßen genießen.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn mir alles immer zur verfügung steht - wo sollte ich mich dann noch auf freuen können.
      etwas besonderes hat den grösseren wert...
      massvoll und mit genuss!
      lg kelly

      Löschen
  3. Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind. Wirklich arm ist nur, der nie geträumt hat.
    Marie von ebner-Eschenbach
    Ich gehe jetzt los mit der Digi zum See, da war ich schon lange nicht mehr. Ja, ein tolles Frühstück ist für mich ein wunderbarer Start in den Tag.
    Salut
    Helmut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ui... hier war kein fotolicht, sehr diesig.
      also pflege ich meine träume ;)!
      ich mag die *marie* und mein gutes frühstück.
      lg kelly

      Löschen
  4. Du hast aber schöne Träume. Brötchen sind für uns ein Muss am Wochenende. Frisch vom Bäcker, Handarbeit, manchmal noch warm. In der Woche gibt es für mich Brot oder Toastbrot.
    Liebe Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
  5. hi kerstin,
    demnach ist am wochenende immer urlaub :).
    mit den enkeln gab es natürlich auch frische brötchen, den alltag zum feiertag gemacht ist schnell möglich.
    ich hab noch die erinnerung an die leckeren doppelbrötchen in freiberg/sachsen...
    lg kelly

    AntwortenLöschen