24.11.16

die woche...

aktiv durfte und konnte ich sein!
8 säcke mit laub,
die 1. portion eiserkuchen
und reichlich weihnachtsdeko
wurde erledigt.

lieben besuch hatte ich
und hat sich angekündigt.

das letzte wochenende
scheint neue kräfte
freigesetzt zu haben.

Kommentare:

  1. Volles Programm! Laub ist nun wenigstens fast runter von den Bäumen. Die Deko kommt am Wochenende vom Boden, ich muss noch paar Fenster putzen bis dahin.
    Liebe Grüße in den Tag von Kerstin.

    AntwortenLöschen
  2. Was macht ihr denn mit eurer Biomasse sprich dem Laub? Bei uns quellen die Biotonnen davon regelmässig über.
    Na ja und die saisonale Bäckerei sollten wir hier auch bald starten, weil sonst werden wir an den Feiertagen nicht satt – hahaha!

    Herzliche Grüsse,
    G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die hausgemeinschaft hat keine biotonne und ich habe ein seperates abkommen mit dem vermieter, einem unternehmer. die säcke werden abgeholt und kommen leer, gebügelt und gefaltet zurück :). zumeist kenne und nutze ich alle legalen möglichkeiten, z.b. gibt es im stadtgebiet aufgestellte behälter für laub und im landgebiet wird es zur bodenverbesserung untergepflügt.
      die bäckerei war ein frühstart, gedacht zur studentischen versorgung meiner grossen...
      da kam freude auf!
      lg kelly

      Löschen
  3. Moin, da warst wieder fleissig. LG Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. naja - gutes managment und zeiteinteilung, ab 13 uhr pflege ich den ruhemodus...
      lg kelly

      Löschen
  4. Sehr fleißig, liebe kelly!
    Ich bin mal wieder spät dran. Obwohl ich, seit ich zu Hause bin, ja eigentlich Zeit haben müsste.
    Morgen werden die Fenster geputzt und anschließend die Deko verteilt. Heute müssen noch andere Dinge erledigt werden.
    Als ich "Eiserkuchen" las, zog mir direkt der Duft des Krüllkuchens in die Nase... :-)
    Die mache ich auf jeden Fall auch noch. Und Schneeflöckchen und Engelsaugen werden gebacken. Vielleicht noch eine dritte Sorte Kekse, aber das ergibt sich am Tag des Backens.

    Für das Laub hat die Stadt hier auch Holzbehälter aufgestellt. Noch hängt einiges an den Bäumen, es ist hier noch nicht kalt genug.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. moin gisela,
      die rentner und die zeit ;).
      zum einen fällt die notwendige straffe organisation weg und der anspruch an sich und von anderen wird grösser.
      wir bleiben immer ein stück fremdbestimmt.
      sobald es weht ist hier auch wieder gartenarbeit angesagt.
      die kommende arktische kälte wird den blättern den letzten halt rauben.
      doch heute ist nochmals backen angesagt, die *krüllkuchen* zum zweiten, bereits meine oma klagte über deren schwindsucht...
      ein weihnachtsmarktbesuch ist am sonntag auch geplant.
      lg kelly

      Löschen