12.12.16

schlachte (an der weser)


*die schlachte*
um die adventszeit ein maritimer weihnachtsmarkt, war der beginn  eines besonderen stadtbummels!
 schnoor, böttcherstrasse, markt vor und hinter dem rathaus, dom und liebfrauenkirche bis in die einkaufscity reihten sich die stände und attraktionen.
weinkontor-bremen!
am abend dann das essen in der schlafstadt, faulenstrasse.
wir endeten bei den ringelschwänzen der schweinegruppe in der sögestrasse, die eine besondere erinnerung bei meiner begleitung hervorrief...
das wetter und posaunen, harfe, flöte, zupf- und streichinstrumente, gesangsdarbietungen in hülle und fülle, live und original machten den tag richtig rund und festlich.





Kommentare:

  1. Das klingt ja richtig urig und romantisch, so ein Markt ist schön und manches zu bestaunen. Dann noch Live-Musik dazu - perfekt!
    Liebe Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. für mich ist das bummeln am abend in der stadt schon aussergewöhnlich und dann mit den düften, klängen zu dieser zeit - wunderbar!
      liebe grüsse zurück.
      kelly

      Löschen
  2. Moin, würde mich auch reizen, nur zu weit weg von mir.
    LG Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. moin helga,
      stimmt - da gibt es eine besondere beziehung zu der hansestadt bremen.
      es ist aber auch das ganz besondere sonntagsgesicht der stadt zur zeit!
      liebe grüsse!

      Löschen
  3. Die 'Ringelschwänzchen der Schweinegruppe' klingt wie der Name einer Pfadfinder-Gruppe mit besonders frechen Ferkeln :-)
    Gefällt mir!

    Herzliche Grüsse,
    G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. lieber gabriel,
      diese schweinegruppe wird von allen geliebt, immer umlagert und schwer zu fotografieren.
      es ist eine starke *schweinerei*!

      Löschen
  4. Liebe Kelly, herzliche Grüße.
    Ich war gestern auch auf dem Weihnachtsmarkt.
    So einen Punsch-Porzellanstiefel kaufte ich mir vor Jahren. Da steht > Weihnachtsmarkt 2010 < drauf.
    Ich war nur zum Gucken über den Weihnachtsmarkt geschlendert.Es gab ein vielfältiges, buntes Angebot. Die Weihnachtsbuden stehen getrennt von den Fahrgeschäften.Zum Rummel-Weihnachtsmarkt bin ich nicht gegangen. Karussell fahre ich nicht.
    Nach 2 Std hatte ich alles gesehen und fuhr wieder nach Hause.
    Hab noch eine stressarme Vorweihnachtszeit, alles Gute, tschüssi Brigitte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. moin brigitte,
      schön für dich es auch geschafft zu haben.
      etwas weihnacht schnuppern...
      mit dem glühwein an den ständen hab ich etwas probleme, d.h. hauptsächlich mit den bechern. hochprozentig aus der kleinen flasche ist mir lieber.
      herzlichen dank für die lieben wünsche, für dich ebenso vieles!
      lg kelly

      Löschen
  5. Wir sind gestern morgen kurz mal weihnachtsmarktbummeln gewesen. Vor allem wollte ich mir die neuen Markthallen in der Bremer Bank anschauen. Auf dem Rückweg gabs dann lecker Kartoffelpuffer. Mit Glühwein kann man mich jagen ... aber in der Regel scheint das bei den Leuten zum gelungenen Weihnachtsmarktbesuch dazu zu gehören. Ich wünsche dir noch eine schöne Vorweihnachtszeit.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hab dank, liebe christiane.
      die neuen markthallen im bankenkarree kenne ich nur von aussen, ist geplant.
      die puffer sind für den tag ausserdem vorgesehen, als einstieg in die kommende völlerei.
      also - endspurt, wundervolle zeit wünsche ich auch dir!

      Löschen