11.07.19

Unterwegs...

nicht mit dem Rad, nicht zu Fuß auch nicht mit dem Auto.
Völlig stressfrei fahre ich mit der Bahn in Bremens City,
ohne Verspätung!

Auf meinen täglichen Wegen komme ich am Spielplatz in der Nähe vorbei und pünktlich zum Ferienbeginn wurde die Erweiterung freigegeben.

Einen ähnlich gelungene Shoppingtour wurde mir mit An- und Abfahrt, Kostenübernahme ;) und Unterhaltung geboten.
Nun dürft ihr raten wo?

Gleichbleibend ist die *Wolkendecke* mit zu wenig Niederschlagergebnissen!

Kommentare:

  1. Was pünktlich mit der Bahn, das ist möglich? Das scheint bei euch der Fall zu sein, bei uns hier im Süden ist das fast nicht möglich. Ich fahre aber Trotzdem, wenn es machbar ist mit der Bahn. Hier waren gestern und heute die Niederschlagsergebnisse megr als ausreichend. Heute früh hat es nur geregnet. Schade für die Leute die am Wochenende ein Fest haben. Aber so ist das manchmal.
    Einen guten tag für dich.
    Salut
    Helmut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Helmut,
      Ausnahmen bestätigen die Regel, ich war auch erstaunt und erfreut keine Anzeige über Ausfall oder Verspätung zu lesen.
      Das typisch norddeutsche Wetter stört mich nicht, leichtsinnigerweise hab ich mir nur die 2.Erkältung eingefangen und trage einen dicken Wollschal.
      Dabei wird meine Liste immer länger, eine volle Woche wartet..
      Alles Gute für dich!
      LG Kelly

      Löschen
  2. Liebe Kelly, mit dem E-Bike muß ich nun mit beiden Rädern auf der Erde bleiben, da ich das Rad nicht in den Bahnwagon heben kann oder Treppe tragen kann. Es wiegt 24 kg. Der S-Bahnsteig muß mit einem Lift erreichbar sein.
    Mit der S-Bahn fahre ich z. Bsp. bis S-Bhf Friedrichshagen und dann bin ich schon in 10 min am Müggelsee oder am Langen See, im Köpenicker Forst.
    Ich kann aber auch nach Erkner oder Königs Wusterhausen in den Wald.
    Bhf Rahnsdorf, dann bis zur Rahnsdorfer Schleuse zum Flakensee, Kranichsberge, Aussichtsturm oder Kalksee, Rüdersdorf. Auch nach Strausberg und um den Straussee rumfahren. Ins Schlaubetal. Ich kann so viele schöne Radtouren machen. Früher, als Kind, hatte ich alles mit meinen Eltern erwandert. Unsere beiden Jungs kennen auch alle Waldtouren mit und ohne Rad.
    Es sind ja immer Tagestouren gewesen.
    Jetzt muß ich meine Radfahrten zeitlich vorher überdenken, da ich nur im 5 Std.-Zeitfenster von zu Hause fortbleiben kann. Männe und Tamy wollen auch ihre Versorgung.
    Alles Gute, immer reichlich Luft unterm Po und schönes Radelwetter wünscht, Brigitte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Brigitte,
      es wird zu mindestens nun davon gesprochen, von dem Radelwetter auch im Norden.
      Allerdings ist meine Anwesenheit für August unbedingt erforderlich, die Heizung im Haus wird ausgetauscht und ein besonderer runder Geburtstag steht an.
      Nicht mein Sommer, prompt war die Erkältung wieder ein Thema und nun gurgel ich wieder mit Salzwasser und trage einen Wollschal :(.

      Das E-bike ist für Bahnfahrten ein Riesenproblem oder besser - die Bahn ist es. Es fehlen genormte Aufzüge, wenn sie überhaupt da sind!?
      Oftmals auch zu wenig Aufzüge und es staut sich davor, schwierig bei Anschlusszügen und Zeitdruck um den nächsten Bahnsteig zu erreichen.
      Dann das Gepäck für mehrere Tage, im Zug abbauen und dann alles mit Schwung aus dem Abteil befördern...
      Es könnte vieles nachgebessert werden!
      Spontane Fahrten sind nicht möglich, das Rad ist anmeldepflichtig für gewisse Strecken.

      Im Radfahrerland Niederlande nicht immer barrierefreie Züge, hilfsbereite Mitreisende sind dann nötig.

      Ja und dann eventuelle Luftprobleme ;) - da tun sich die Händler schwer bei der Reparatur wenn das Rad nicht dort gekauft wurde und somit sind weite Strecken ein Wagnis.
      Dazu häusliche Bedenken wie bei dir...
      Trotzdem ist es ein Gewinn für die Gesundheit und kann sehr viel Freude machen.
      Hab herzlichen Dank und weiterhin viel Freude an deinen Touren und überhaupt am Leben!

      Löschen