12.10.21

Anfüttern...

 Wie bei den Enten und Möwen könnte es fatal ausgehen, um mein Gewicht wieder in den Normbereich zu bekommen hab ich rund um die Uhr gefuttert. 

Logischerweise meldet sich nun der Appetit ständig und gedankliche Vergnügungsreisen rund ums Essen beschäftigen mich. Dabei hat sich inzwischen alles stabilisiert, die Kilos bleiben haften, Ruhe und Wohlgefühl sind eingekehrt. Gesundheitlichen Sorgen sind nicht mehr notwendig.


Die gebundene und pürierte Selleriesuppe war lecker nur nicht ausreichend, also wurde das längst geplante Humus gefertigt und was geschieht - auf den Rezeptseiten stolpere ich über Pfannenbrot.
Wollte ich schon immer mal austesten...


Es wurden 8 Brote und sie sind saulecker.
Leider ist kein Frischkäse im Haus, denn sofort war die Erinnerung an arabisches Picknick da, 
mir hilft der Übersetzer nicht weiter, es hörte sich wie Cuppes /Siebdä an.





So wurde der Sonnenuntergang vorgestern noch am Deich erlebt,
jetzt heftiger Regen und Wind, nur für sturmfeste Nordlichter :).