13.07.17

Kontraste

Giftige Rekordernten: Massenhaftes Artensterben durch Insektizide in der Landwirtschaft...
>>>Kontraste

Rückblick auf die Sendung vom 13.06.2017

Gestern Vogelfutter nachgekauft  >>>Ratgeber Ganzjahresfütterung!



Kommentare:

  1. Moin liebe Kelly,
    die Welt gerät aus den Fugen - danke füt den Programmtipp.
    LG Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Helga,
      ich versuche ich mich vorab zu informieren, damit ich meine Zeit nicht mit seichter Unterhaltung verschwende. Dank der Fernbedienung ist Programmwechsel kein Problem.
      LG Kelly

      Löschen
  2. Ja, das ist ein wirklich großer Mist. Die Menscheit sägt sich seit langer Zeit den Ast ab auf dem sie sitzt. Das Erwachen wird übel sein. Der Profit geht über ALLES!!!

    Salut
    Helmut

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dabei ist Information möglich, deutlich wurde es für mich in diesem Fall durch das Fehlen von Insekten auf der Windschutzscheibe. Wir, die Menschheit ist Meister im Verdrängen von Wahrheiten...
      LG Kelly

      Löschen
    2. https://newsroom.porsche.com/de/nachhaltigkeit/porsche-leipzig-honig-bienen-natur-schutz-arten-csr-nachhaltigkeit-13783.html

      Nchhaltigkeit ist hier das Thema, deshalb werden NICHT nur schnelle Autole gebaut, sondern auch Bienen angesiedelt.

      Salut
      Helmut

      Löschen
    3. Lieber Helmut,
      Zu allem gibt es Gegendarstellungen:
      http://www.marketing-club-chemnitz.de/veranstaltungen/rueckblicke/veranstaltungen-archiv/details/artikel/porsche-und-elektrisch-was-soll-das-denn/?tx_felogin_pi1%5Bforgot%5D=1
      doch jeder kleine Ansatz ist lobenswert und *zwinker* lässt sich gut vermarkten.
      LG Kelly

      Löschen
  3. Liebe Kelly,

    auf Kosten der Natur ..leben die Menschen ihre Geld- und Raffgier aus. Immer mehr Ertrag erzielen, immer mehr Kohle machen, wen interessieren schon ein paar Insekten. Ich finde das so schrecklich.

    Die Vögel fühlen sich bestimmt sehr wohl bei dir :)

    Ganz liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Birgit,
      bisher hab ich mich auf die ganzjährigen Futterstellen links und rechts bei den Nachbarinnen verlassen und nur in der schlechten Jahreszeit Angebote gemacht.
      Die Lücken im Fettfutter beweisen die Notwendigkeit und Spatzen und Amseln freuen sich über die Streumischung.
      Mit der *natürlichen* Auslese funktioniert es nicht, wir Menschen bringen alles durcheinander.
      LG Kelly

      Löschen
  4. Moin kelly,
    Unmengen Gift, genverändertes Saatgut, Tierquälerei und Medikamente in der Massentierhaltung...
    Dazu noch die Ausbeutung in den "armen" Ländern, wie z. B. Nestlé, die den Afrikanern das Trinkwasser abgraben und die Existenz nehmen...
    Und dann noch so Typen wie Trump, Präsident eines riesigen Landes, dem aber der Umweltschutz am Allerwertesten vorbei geht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Gisela,
      der Circus Maximus und höher, weiter, schneller, reicher funktioniert.
      Keine Zeit um auf Zusammenhänge in der Natur zu achten.
      Mit der Anti-Liste gehe ich seit Jahrzehnten einkaufen, es wurde aber zunehmend schwieriger die Verflechtungen der Wirtschaft zu erkennen.
      LG Kelly

      Löschen
  5. Die Stimmen werden immer lauter ... und das ist gut so.

    Danke für den Hinweis, liebe Kelly.

    Hab einen guten Tag ...

    liebe Grüße,
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Andrea,
      *viele kleine Leute an vielen kleinen Orten können viele kleine Dinge tun*,
      lernte ich während der Friedensbewegung, lang ist es her...
      Als *nicht angepasst* belächelt gehe ich meinen Weg und freue mich über die Möglichkeit im Internet auf ;) Gleichgesinnte zu treffen.
      Um die Mutmachgeschichte zu verfolgen komme ich mal rüber...
      LG Kelly

      Löschen
  6. Danke für deine lieben Worte auf meinem Blog, liebe Kelly!

    Übrigens, der Link funktioniert nicht mehr ... also den Artikel müssen die rausgenommen haben. Ich kann ihn jedenfalls nicht mehr sehen.

    Ich wünsch dir ein schönes Wochenende und einen freundlichen Start hinein
    mit einem lieben Abendgruß,
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh - Danke!
      Den Link hab ich schnell geändert!

      Löschen