08.01.17

eisregen!

einmal im jahr bin ich mit der einladung dran, also tisch reservieren und optimistisch die ausgehklamotten hervorkramen. 
die helfer vom letzten umzug u.a. waren geladen, fotos zur erinnerung wollte ich machen, über die damaligen wetterkapriolen lachen - und was gab es:
genau wie damals blitzeis!

naja, was macht es mir schon, dachte ich.
die pumps bleiben im schrank, winterstiefel und vielleicht sollte und hab ich dann auch die camera ausgepackt und statt der neuen piekfeinen henkeltasche die umhängetasche genommen.
feine spielstrasse: eisbahn und mein mut wurde kleiner und kleiner...
mit dem handy freunde zur hilfe gerufen, an der dachreeling (feine erfindung) entlang und plumps auf den autositz.
jetzt brauch ich einen schnaps!
es gab reichlich :).
alle sind satt, heil und ganz wieder zuhaus.
nochmals meinen dank den mutigen fahrer/innen!
>>>Extrem-Glatteis-Unfaelle-im-Minutentakt
taxizentrale:
ausgebucht wegen blitzeis - ach nee...

Kommentare:

  1. Moin liebe Kelly,
    da warst aber mutig, daß Dich auf das Blitzeis rausgewagt hast. Es ist sehr viel passiert und bei mir ist immer noch Alarm. Habe vorhin vom Balkon runter gelinst - das glitzert gefährlich. Nur gut, daß Dir nichts gebrochen hast - allein in Hamburg sind über 800 Menschen ausgerutscht.
    LG Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. moin helga,
      grundberührung war da, sehr schlimm empfand ich nur meine hilflosigkeit. sofort wird nun auch privat sand gebunkert um zumindestens zur strasse zu gelangen.
      lg kelly

      Löschen
  2. Das klingt ja wieder mal abenteuerlich bei dir. Aber gut, dass alles glimpflich ausgegangen ist und niemandem was passierte. Nun wird es langsam wärmer und dann sind wir hoffentlich die Glätte los.
    Liebe Abendgrüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. moin nach sachsen,
      mir macht es eigentlich nichts aus und ich versäume nichts, nur die zeiten in denen ich dann geholfen habe sind vorbei. unter gelächter wurden autos angeschoben, fussmatten für fremde autos geopfert, wege befreit und sand gestreut...
      zum wochenende soll es hier wieder unangenehm werden, ich bin vorbereitet.
      liebe grüsse!

      Löschen
  3. Zum Glück ist dir und deinen Gästen nichts passiert, liebe Kelly. Vor Blitzeis habe ich auch eine Menge Respekt.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe uschi,
      neuerdings bekomme ich weiche knie, allerdings durch die wohnlage bedingt. *beverly hills* hat auch nachteile und ob die socken über den schuhen geholfen hätten, sehr fragwürdig.
      die verantwortung für meine gäste ängstigte zusätzlich...

      Löschen
  4. Moin liebe kelly,
    ja - Blitzeis im Norden habe ich in Erinnerung. Zum letzten Mal vor 2 Jahren, als ich auf dem Bahnhof festsaß. Es fuhren weder Busse noch Taxen und so mußte man sich die Zeit irgendwie im Bahnhof vertreiben.
    Zum Glück gibt es da heute mehrere Möglichkeiten, womit ich meine: Es gibt nicht nur eine Bahnhofsgaststätte.

    Hier in meiner Stadt habe ich Blitzeis noch nie erlebt. Und auch Schnee gibt es nur sehr selten. Auf den Höhen rundherum sieht es natürlich ganz anders aus. Meine Freundin wohnt keine 5 km entfernt, die erstickt manchmal in Schnee.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. moin gisela,
      die ideale ausgangssituation bei dir, gute strassenlage und schnell erreichbare wintersportmöglichkeiten...
      mein problem war die spielstrasse, es wurde von den anliegern nicht gestreut,
      da muss ich mich mal nach der zuständigkeit erkundigen.
      ein unsichtbarer hausmeister und eine fast leere und schwer erreichbare streusandbox sind keine hilfe.
      zudem wäre auch ein im haus wohnender arzt vom kreiskrankenhaus im notfall betroffen.
      an die gegebenheiten sich anpassen ist immer wieder eine herausforderung!
      lg kelly

      Löschen
  5. Moin Kelly,

    und schon wieder Eisregen, Deine Geschichte klingt lustiger als sie es in echt wohl war. Schön beschrieben! Wir sind gerade nach langem Schneefall durch einen Eisregen gelaufen. Bah, ganz fies.
    Auf das das Wetter besser wird. Halte dich senkrecht.

    Schöne Grüße
    Carola Jo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ein fröhliches *moin* zurück,
      ich hab noch keine lösung gefunden, streusand ist kein thema in den geschäften.
      socken in winterstiefelgrösse werd ich noch besorgen oder spikes...
      nun werd ich zuerst schauen wo der eisregen bei euch war und ebenfalls gute wünsche für die haltung.
      lg kelly

      Löschen